Aktuelles

Zur COVID-19-Epidemie gilt derzeit: 

  • Behandlungen sind derzeit noch möglich. Je nach Entwicklung der Pandemie kann sich dies jedoch kurzfristig ändern. 
  • Bei Bedarf bitten wir Sie, Behandlungen zu verschieben, damit nicht zu viele Menschen in die Praxis kommen müssen, wenn es zeitlich und räumlich eng wird. Falls dies auf Sie zutreffen sollte, dann bitten wir Sie, wenn der erste Ärger verflogen ist, den Grund dahinter zu verstehen. Wir sehen zu, dass es so bald wie möglich für Sie weitergehen kann. 
  • Bei Bedarf muß eine COVID19-Infektion ausgeschlossen werden, bevor eine Kinderwunschbehandlung begonnen werden kann. 
  • Viele Dinge können auch am Telefon, z. B. im Rahmen von Telefonterminen, besprochen werden. Daraufhin können oftmals die Besuche in der Praxis kurz gehalten werden (Blutentnahmen, Abholen von Anträgen, Rezepten etc.).
  • Wir bitten Sie weiterhin, wie beim Einkaufen, unsere Praxis nur mit angelegtem Mundschutz zu betreten. So schützen wir uns alle.  

Alle Maßnahmen zielen darauf ab, die Gefahr eines Kontakts mit dem Coronavirus,
und damit einer Zwangspause der Praxis, so gering wie nur möglich zu halten.

Damit wir alle gut durch diese Zeit kommen, bitten wir Sie zudem folgendes
zu beachten: 

  • Bitte melden Sie sich telefonisch in der Praxis, wenn Sie oder ihr Partner krank sind/sich krank fühlen.
  • Dies gilt insbesondere, wenn man vor Kurzem in einem Coronavirus-Risikogebiet war.
  • Bitte auch melden, wenn man Kontakt zu einem Menschen mit Coronainfektion hatte bzw. der Verdacht hierauf besteht.
  • Bitte in die Ellenbeuge Husten/Nießen.
  • Auf saubere Hände achten, bitte auch den Desinfektionsspender in der Praxis benutzen.
  • BItte zu Ultraschalluntersuchungen alleine kommen. 
  • Aus organisatorischen Gründen zum Infektionsschutz dürfen die Männer derzeit oft nicht mit in den Auwachraum, wir bitten um Verständnis. 

Viele Patienten haben bereits vor geraumer Zeit ein Erstgespräch/Beratungsgespräch wegen bisher unerfülltem Kinderwunsch vereinbart. Damit man trotz der Krise weiterkommt, sind wir dazu übergangen, Erst-/Beratungsgespräche gerne auch am Telefon durchzuführen. Das weiterhin wichtige persönliche Kennenlernen verschieben wir dann eben auf einen späteren Zeitpunkt. Bitte stellen Sie uns hierfür per Email vorhandene Befunde (Blutwerte, Spermiogramme, OP-Berichte, Behandlungsprotokolle etc.) vorher zur Verfügung. 

Da sich die Gefährdungsbeurteilung durch das Coronavirus durch Behörden, Gesundheitsämter etc. oft ändert, müssen wir diese Änderungen natürlich auch bei den Kinderwunschbehandlungen berücksichtigen.

Das gesamte Praxis-Team hofft auf eine baldige Besserung der Situation und bittet um Ihr Verständnis.